zum Inhalt springen

Johanna Hey leitet das Institut für Steuerrecht seit 2006.

Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Würzburg. Juristischer Vorbereitungsdienst am OLG Köln. Promotion 1996, Habilitation 2001. Von 2002 bis 2006 Inhaberin des Lehrstuhls für Unternehmensteuerrecht an der Universität Düsseldorf. Von 2004 bis 2012 Präsidiumsmitglied und erste Vizepräsidentin des Deutschen Hochschulverbandes. Seit 2006 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen. Seit 2008 gesamtverantwortliche Herausgeberin des Kommentars zum Einkommen- und Körperschaftsteuerrecht Herrmann/Heuer/Raupach. Seit 2010 wissenschaftliche Direktorin des Instituts Finanzen und Steuern e.V., Berlin. Mitglied der Ständigen Deputation des Deutschen Juristentages (seit 2010). Von 2011 bis 2016 Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der Deutschen Steuerjuristischen Gesellschaft. Seit 2011 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Seit 2015 geschäftsführende Herausgeberin der Zeitschrift für die gesamten Steuerwissenschaften Steuer und Wirtschaft. Trägerin des Hans Kelsen-Preises 2015 der Universität zu Köln.

Aktuelle Publikationen

Hey, Zur Verfassungsmäßigkeit von Anzeigepflichten für Steuergestaltungen, FR 2018, 633 - 639

Hey, “Taxation Where Value is Created” and the OECD/G20 Base Erosion and Profit Shifting Initiative, Bulletin for International Taxation, 2018 (Volume 72), No. 4/5, 203-207